| Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Login | English |
FixAuto logo
DAS WELTWEITE UNFALLREPARATURNETZWERK
0171 - 81 48911

PARTNERSCHAFTEN MIT 3M UND MIRKA FORTGESETZT

Wer sich als Werkstatt für die Kooperation mit Fix Auto entscheidet, legt sich damit auch auf bestimmte Lieferanten fest. Im Zubehör- und Schleifmittelbereich sind das Mirka und 3M, mit denen das Franchise-System seine bestehenden Kooperationen zum Jahresende verlängert hat. Doch warum schreibt Fix Auto seinen Franchise-Nehmern überhaupt Politur, Schleifmittel & Co. vor? Roy de Lange erklärt: „Warum wird jemand Fix Auto-Partner? Weil er von uns Unterstützung bei der Verbesserung seiner Prozesse, Entlastung bei administrativen Tätigkeiten und mehr Rendite erwartet. Um die Werkstätten in diesen Punkten tatsächlich voranzubringen, setzen wir einerseits auf intensive Betreuung durch einen Betriebsberater, der betriebswirtschaftliche Kennzahlen analysiert und Abläufe in der Werkstatt unter Effizienzkriterien hinterfragt. Für die technische Seite der Betriebsoptimierung stehen die Werkstattausrüster dem Betrieb jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung. Ein Fix Auto-Betrieb kann sich darauf verlassen, dass er vor Ort die Unterstützung erhält, die er benötigt, um die Produkte der Industriepartner auf dem richtigen Niveau anzuwenden. So könnten kostspielige und zeitintensive Ausfälle und Nacharbeiten vermieden werden." Und wie sehen die Verantwortlichen bei Mirka und 3M die Verlängerung der Partnerschaft?

Thomas Marniok, Geschäftsführer Mirka, beschreibt: "Die Pandemie wird mit zunehmender Erholung wie ein Brennglas auf aktuelle Markttrends wirken. Das wird wiederum dazu führen, dass K&L-Betriebe sich mehr auf ihre wesentlichen Aufgaben konzentrieren: die Reparatur und Lackierung von Fahrzeugen. Mirka und Fix Auto haben dabei vergleichbare Ziele: Sie stellen den Betrieben beratende Kompetenz zur Verfügung mit deren Hilfe die Arbeit am Fahrzeug effektiver und transparenter durchgeführt werden kann. Die Konzepte und Stärken der beiden Partner ergänzen sich zum Wohle des Betriebes, der sich damit effektiv auf die qualitativ hochwertige Reparatur des Fahrzeugs konzentrieren kann. Der Mehrwert der Kooperation von Betrieben mit beiden Marken sind genau diese vielen kleinen Aufgaben, für die man erprobte und bewährte Hilfen an die Hand bekommt. Wer Fix Auto und Mirka vertraut, dem wird im wahrsten Sinne des Wortes dabei geholfen, hochwertige und hinsichtlich Zeit- und Materialeinsatz effektive Arbeit zu leisten – Tag für Tag."

Thomas Marniok, Geschäftsführer Mirka

 

Jens Schwach, 3M Regional Division Leader Automotive Aftermarket Division: "Fix Auto ist für uns ein wichtiger, strategischer Partner. Mit dem Anspruch für mehr Prozesssicherheit, hochwertige Arbeitsergebnisse, Reproduzierbarkeit und Effizienz in K&L-Betrieben zu sorgen, verfolgen beide Marken ein gemeinsames Ziel. Umso mehr freue ich mich über die jetzt beschlossene Verlängerung der Kooperation. Denn in dieser Zusammenarbeit haben beide Partner das Ziel, durch das Zusammenspiel von den richtigen Produkten, Anwendungstrainings und Integration der Schleif-, Lackier- und Finish-Prozesse einen effizienten Gesamtablauf sicherzustellen. So kann es Betrieben am Ende gelingen, mehr Durchläufe bei konstant hoher Qualität zu bearbeiten. Zieht man in Betracht, dass sich das Reparaturvolumen auch in 2021 nicht auf den Vor-Pandemie-Wert erholen wird, kommt es meiner Ansicht nach mehr denn je darauf an, dass Betriebe die richtige Unterstützung erhalten. Wir freuen uns darauf, diese auch weiterhin zusammen mit Fix Auto zu liefern."

Jens Schwach, 3M Regional Division Leader
Automotive Aftermarket Division