| Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Login | English |
FixAuto logo
DAS WELTWEITE UNFALLREPARATURNETZWERK
0171 - 81 48911

FIX NETWORK GEWINNT 60 NEUE PARTNER

Marktführer strebt 2021 nachhaltiges Wachstum an und plant die Einführung einer ehrgeizigen Franchise-Entwicklungsstrategie in neuen und bestehenden Märkten.

Das Fix Network World, der internationale Marktführer im automobilen Aftermarket, baut sein Netzwerk weiter aus, wobei der Schwerpunkt auf der Entwicklung in neuen Märkten sowie der zunehmenden Durchdringung in den Gebieten liegt, wo das Unternehmen bereits etabliert ist.

In Summe hat das Fix Network im vergangenen Jahr und trotz der anspruchsvollen Rahmenbedingungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie seinen Fußabdruck stetig vergrößert. So konnten die auf Unfallreparaturen, Autoglas und Mechanik spezialisierten Franchise-Netzwerke Fix Auto, ProColor, NOVUS Glass, Speedy Auto Service und SRP insgesamt 60 neue Partner weltweit gewinnen. Darüber hinaus wurde die bislang ausschließlich in Ostkanada etablierte Marke ProColor auch auf dem US-amerikanischen Markt eingeführt.

Zukunftsweisende Positionierung für Franchise-Partner
„Unsere Franchise-Entwicklungsstrategie richtet sich an unabhängige Karosserie- und Lackierbetriebe, sich mit ihrem Unternehmen künftig besser auf die wachsenden Unsicherheiten des Marktes einstellen möchten“, erklärt Steve Leal, Geschäftsführer des Fix Network. „Als starkes Netzwerk werden wir solche überzeugten Geschäftsinhaber dabei unterstützen, ihr Unternehmen sicher zu führen und zukunftsweisend zu positionieren.“

Lock Downs und Ausgangssperren führten im vergangenen Jahr zu einem drastischen Rückgang des Verkehrsaufkommens, wodurch auch die Zahl der Unfallschäden im Vergleich zu 2019 deutlich sank. Diese Entwicklungen beschleunigen die Konsolidierung unter den Betrieben in der Branche, die derzeit trotz rückläufiger Umsätze hohe Investitionen in strukturelle Veränderungen und technische Trainings tätigen müssen, um den steigenden Anforderungen an die Fahrzeugreparatur gerecht zu werden.

Wachstum vor allem in der zweiten Jahreshälfte
Der größte Teil des Wachstums im Fix Network fand in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 statt. Für viele Werkstattinhaber waren die Gemeinschaft und Unterstützung innerhalb eines starken Netzwerks wesentliche Gründe für den Beitritt. Mit Blick auf das Jahr 2021 spricht Steve Leal vom „Jahr des nachhaltigen Wachstums“ und betont, dass die außergewöhnlichen Herausforderungen in der neuen „Corona-Normalität“ das Netzwerk noch entschlossener gemacht haben, die Franchise-Entwicklung voranzutreiben, um das globale Netzwerk für unabhängige Unfallschadenreparaturen weiter auszubauen.

Sieht die Zeichen auf Wachstum: Steve Leal will das von ihm geführte Fix Network 2021 nachhaltig ausbauen und überzeugte Werkstattinhaber dabei unterstützen, ihr Unternehmen sicher zu führen und zukunftsweisend zu positionieren.